Schalter

Hundewelpen von Milchnahrung auf feste Nahrung umstellen

„Ohne gesunde Darmflora, keine gute Gesundheit” ist ein Slogan, der laut unserer Erfahrung immer wichtiger wird. Immer häufiger treffen wir auf Durchfall und andere Darmprobleme (und nicht nur bei Hundewelpen) als Folge einer unterentwickelten Darmflora. Wir sprechen von einer unterentwickelten Darmflora, wenn zu wenig verschiedene Bakterienkolonien im Darm angesiedelt sind. Ist dies der Fall, wird die Nahrung nicht genügend verdaut und verrottet unter Gasbildung im Dickdarm. Dadurch entsteht Durchfall und der Hund landet in einem Teufelskreis aus dem es ohne eine natürliche Lösung nur schwer ein Ausweg gibt.

Eine gute Gesundheit beginnt mit einer gut entwickelten Darmflora

Die erste Bedingung für eine gute Gesundheit ist daher der Aufbau einer stabilen Darmflora in einem frühen Lebensalter. Dabei benötigen 3 Fakten besondere Beachtung.

  • Hundewelpen werden ohne jegliche Form von Darmflora geboren.
  • Während der Welpen-Phase müssen die gutartigen Bakterien, hauptsächlich über das Kolostrum aufgenommen werden, um diese Darmflora aufzubauen.
  • Alle Trockenfutter (auch Farm Food HE) sind standardmäßig steril und bauen darum keine Darmflora auf.

darmflora - Anatomy-of-a-dog-Magnify-Combined.pngMit den oben stehenden Fakten als Ausgangspunkt geben wir darum bereits seit Jahren den standardmäßigen Rat, dass, neben der Bereitstellung von Nährstoffen, die Fütterung von Hundewelpen vor allem auf den Aufbau einer stabilen Darmflora ausgerichtet sein muss.

Ein sehr wichtiger Punkt ist es, dass der Hund für den Aufbau und der Pflege einer guten und stabilen Darmflora bestimmte gutartige Bakterien von außen über die Verdauung aufnehmen muss. Die Aufnahme dieser Bakterien muss nicht zwingend über die tägliche Fütterung stattfinden. Unserer Erfahrung nach ist es auch ausreichend, wenn Hunde ab und an Kontakt zu Mist von Pflanzenfressern (Kaninchenkot, Schafmist usw.) haben um auf diese Art und Weise ihre Darmflora stabil zu halten.

Weil nicht alle Hunde, und vor allem nicht alle Hundewelpen das Glück haben von dem oben Beschriebenem zu profitieren, geben wir als standardmäßigen Rat Hundewelpen ab ca. 6 Wochen nur vollwertiges frisches Fleisch zu füttern.

Immer mehr Züchter richten sich nach unserem Rat und befolgen ihn auch weiterhin. Aus Erfahrung wissen wir, dass eine Kombination von frischem Fleisch auf Basis von Rindfleisch und Pansen, der mit gutartigen Bakterien besiedelt ist, wie in Farm Food Fresh Pansen & Herz Komplett zum besten Resultat führt.

Hundewelpen auf feste Nahrung umstellen in 3 Phasen

Phase 1 – ab 3 Wochen

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Hundewelpen immer genügend Wasser zur Verfügung haben.

Ab einem Alter von 3 bis 4 Wochen beginnen Sie mit der Zufütterung der Hundewelpen, verteilt auf mindestens 5 Mahlzeiten pro Tag. Beginnen Sie mit Farm Food Fresh Rindfleisch Komplett damit sich die Hundewelpen an die gutartigen Bakterien gewöhnen können. Gleichzeitig können Sie die Milchmenge reduzieren und die Fleischmenge erhöhen.

Ab einem Alter von etwa 5 Wochen können Sie Farm Food Fresh Rindfleisch Komplett mit ein wenig Farm Food Pansen & Herz mengen. Zum mengen sind bei uns neben Schalen von 400 Gramm auch praktische kleine Würste zu je 110 Gramm erhältlich.

Bleiben Sie bei der Anzahl der Fütterungen pro Tag, aber geben Sie jedes Mal weniger Milch.

Phase 2 – ab 6 bis 8 Wochen

Im Zeitraum von 6 bis 8 Wochen können Sie langsam zum Farm Food HE Trockenfutter übergehen.

Während dieser zwei Wochen wird Farm Food Fresh Pansen & Herz Komplett langsam reduziert und Sie geben langsam mehr Farm Food HE (noch immer verteilt auf mindestens 5 Mahlzeiten pro Tag). Die Qualität des Stuhlgangs bestimmt dabei das Verhältnis zwischen dem frischen Fleisch und Farm Food HE. Schauen Sie sich Ihre Hundewelpen gut an und füttern Sie mit den Augen.

Das Einzige, dass Sie beachten müssen ist das folgende Verhältnis: 50 Gramm Farm Food Fresh entspricht 25 Gramm Farm Food HE.

Phase 3 – ab 8 Wochen

Ab einem Alter von 8 Wochen bis ca. 10 Monaten ersetzen Sie 2 Tage pro Woche das Farm Food HE durch Farm Food Fresh Pansen & Herz Komplett Frischfleischfütterung.

Da Farm Food HE ein kalt-gepresstes Trockenfutter ist (und genau wie unser frisches Fleisch auf Basis von Rindfleisch) können Sie Farm Food Fresh einfach mit Farm Food HE mischen. Auch hier gilt das Verhältnis, das 50 Gramm Farm Food Fresh 25 Gramm Farm Food HE entspricht.

Außerdem können Sie, bis Ihr Hund erwachsen ist (bis zu einem Alter von ca. 18 bis 24 Monaten) mindestens 1 Tag pro Woche Farm Food Fresh Pansen & Herz Komplett geben. Wir raten ebenfalls zur Pflege der Darmflora auch ihren erwachsenen Hunden wöchentlich einen Frischfleischtag (Farm Food Fresh Pansen & Herz Komplett) zu gestatten.

Dieser ‚Frischfleischtag‘ ist die perfekte Pflege für die Darmflora und Sie können Ihrem Hund auch ruhig öfter Farm Food Fresh geben.

Print Friendly, PDF & Email